Belohnung

Hold on, pain ends!

image

Neue Kopfhörer als Belohnung!
Belohnung dafür, dass ich nicht aufgebe sondern kämpfe.
Belohnung dafür, dass ich die Klingen, die ich letzte Woche gekauft habe, danach nicht mehr angefasst habe, trotz starkem Drang.
Belohnung dafür, dass ich nicht nachgebe und mich nicht dauerhaft verkrieche.
Belohnung dafür, dass ich versuche, immer die Oberhand über dem Chaos zu behalten.
Belohnung dafür, dass ich lerne, Dinge zu akzeptieren, die ich nicht beeinflussen und ändern kann.
Belohnung dafür, dass ich mich nicht aufgebe.
Belohnung dafür, dass ich mich 10 Tage nicht verletzt habe.

Und ich bin überglücklich mit den Kopfhörern! Klingen gut, sitzen gut, sehen toll aus und das alles für wenig Geld 🙂

Ursprünglichen Post anzeigen

Wider Resignation, Abstiegsangst und Defätismus!

Der Vierte Mann

Es fällt schwer, in diesen Tagen in Sachen HSV nicht den Mut zu verlieren. Jeder kann die Tabelle lesen und die verbleibenden Spieltage zählen. Nicht nur die sportliche Lage ist ernst, sehr ernst, zweifellos. Und doch gilt es, gerade jetzt das Kreuz durchzudrücken und die Schultern zu straffen.

Die Körpersprache, so sagt man, verrät den Gemütszustand. Wer alle Hoffnungen fahren lässt, wer durchhängt, dem ist dies gewöhnlich anzusehen. Dabei gibt es auch den umgekehrten Zusammenhang. Längst hat die psychologische Forschung nachgewiesen, dass sich die Stimmung der Probanten aufhellte, die sich z.B. bewusst zu einem Lächeln zwangen. Es gilt also beides: weil ich  resigniere, darum sacke ich zusammen. Richtig ist aber auch, dass eine bewusste Kontrolle meiner Körpersprache, meiner Mimik meine innere Verfassung positiv beeinflusst.

Wie können wir, die Mitglieder und Fans, von unserer Mannschaft einen Kampf  bis zur letzten Minute fordern, wenn wir in unseren Köpfen längst resigniert haben und die…

Ursprünglichen Post anzeigen 1.488 weitere Wörter